Mehr als acht Monate sind wir nun bereits in der weiten Welt unterwegs und mittlerweile bin ich bereits zum wiederholtem Male gefragt worden: „Was braucht man denn auf einer Weltreise alles mit?“

Zugegeben, es gibt bei weitem Spannenderes als sich zu überlegen was alles mit rund um die Welt kommen soll! Auch ich war anfangs bei mehreren Dingen sehr unschlüssig, schließlich schleppt man sein Zeug anschließend für mehrere Monate mit sich herum. Spätestens nach deinem ersten 30-minütigen Marsch in der Affenhitze wirst du mir glauben: Ja, es zählt wirklich jedes (Kilo-)Gramm.

Dieser Beitrag verrät dir übersichtlich aufbereitet was sich in unseren Rucksäcken befindet: vom richtigen Rucksack und Daypack, über die richtige Kleidung, Hygiene- & Gesundheitsartikel bis hin zu technischen Gadgets und den nötigen Dokumenten, die du unterwegs benötigst!

 

Der richtige Backpack, Daypack & Organisation im Rucksack

Das allerwichtigste für einen Backpacker ist – wenig überraschend – ein passender Rucksack! Dabei gehen die Modelle verschiedener Hersteller sowohl beim Tragekomfort als auch beim Preis sehr weit auseinander. Nach ewigem Herumprobieren habe ich mich für den etwas teureren Deuter AirComfort 2 entschieden, der jedoch wie sich mittlerweile herausstellt hat, jeden Cent doppelt und dreifach wert ist.

Für Tagesausflüge habe ich einen 20 Liter Daypack von Salomon. Dieser ist besonders leicht, bietet jedoch durch Brust- und Hüftgurt angenehmen Tragekomfort – auch bei tagelangen (Wander-)Touren. Wertvolle Gegenstände – vom Smartphone über Geldbörse und Reisepass bis hin zur Kamera – kommen bei Regen oder Boots- / Fährenfahrten in den Unigear Drybag (10 Liter). Dieser Drybag passt selbst vollbeladen passgenau in den besagten Daypack von Salomon und lässt noch genügend Platz für eine Regenjacke und Verpflegung.

Mir ist es zudem wichtig, dass im Rucksack Ordnung herrscht und ich zu jeder Zeit alles rasch griffbereit habe – sowie auf einen Blick sehe, ob etwas abhandengekommen ist. Hier habe ich zu den „Cubes“ der Marke Packit gegriffen – die ich ebenso uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Toilettenartikel wie Zahnbürste und -paste, Rasierer & Co. finden im „Waschsalon“ von Jack Wolfskin ihren Platz. Großer Vorteil dabei ist, dass der Beutel aufgehängt werden kann. Bei Gemeinschaftsbädern – wie in Hostels oftmals üblich – ist dies ein unverzichtbares „Feature“. Schmutzwäsche wird bei mir platzsparend und geruchsdicht in Kompressionsbeuteln bis zum nächsten Waschgang aufbewahrt.

Kurz und knapp – Rucksack & Daypack:

 

Die richtige Kleidung für deine Weltreise!

Welche Kleidungsstücke du auf deiner Reise um die Welt benötigst, hängt natürlich erstmal davon ab, welche Länder du zu welcher Jahreszeit bereisen möchtest. Da wir auf unserer Weltreise auf der einen Seite bei – 14° Grad die Nächte in unbeheizten Unterkünften verbracht haben und auf der anderen Seite an unzähligen Tagen jenseits der 30 Grad Marke kräftig ins Schwitzen gekommen sind, kamen wir nicht darum, herum für sämtliche Witterungsverhältnisse Gewand einzupacken!

T-Shirt und Unterwäsche empfehle ich in achtfacher Ausführung – so kann man stets die Wäsche für eine ganze Woche waschen und muss auch am Waschtag nicht unbekleidet durch die Gegend laufen. Falls du ebenso gerne wandern gehst wie wir bzw. eventuell sogar auch Laufen zu deinen Hobbies zählst, kannst du auf normale Socken verzichten und so wie ich einfach 8 Paar Sportsocken einpacken.

Für die kälteren Tage finden sich in meinem Rucksack zwei Funktionswesten sowie eine Softshelljacke. Zusätzlich habe ich noch eine dünne Regenjacke von Marmot im Gepäck, mit der ich bislang auch bei den stärksten Regenfällen in den Tropen trocken geblieben bin.

Punkto Hose wird entweder zu einer kurzen Softshellhose oder zu einer langen Softshellhose gegriffen. Vergiss Jeans und Co – diese verbrauchen nur unnötig Platz! Als Beachoutfit – bzw. für den Fall, dass beide oben genannten Hosen gleichzeitig gewaschen werden müssen – kommt die Badehose ins Spiel!

Kurz und knapp – Kleidung:

Kurz und knapp – Laufsachen:

  • Laufschuhe
  • 2 x ärmellos Funktionsshirt
  • Funktionsweste
  • Laufhose kurz

 

Hygiene & Gesundheit

Punkto benötigter Toilettenartikel gehen die Bedürfnisse weit auseinander. Die nachfolgende Liste soll daher nur als ersten Input dienen. Zu Hause bin ich übrigens Kontaktlinsen-Träger, doch bereits nach zwei Wochen auf Weltreise habe ich diesen Plan verwerfen müssen. Es ist schlichtweg nicht möglich, die Kontaktlinsen in einem ausreichenden hygienischen Zustand zu halten. Aus diesem Grund wird auf Reisen ganz klassisch zur Brille gegriffen – dadurch wird nicht nur Platz im Rucksack gespart (Kontaktlinsen, Aufbewahrungsbehälter, Reinigungsmittel, etc.) sondern bietet eine Brille auch besseren Schutz für die Augen – z.B. bei einer Tuk-Tuk-Fahrt auf einer staubigen, unbefestigten Straße.

Kurz und knapp – Hygiene & Gesundheit:

  • Zahnbürste + Zahnpasta
  • Rasierer + Rasierschaum
  • Deo
  • Duschgel/Haarshampoo

 

Technische Gadgets

Neben unseren Smartphones haben wir außerdem ein altes Notebook im Gepäck. Nicht nur das Schreiben meiner Blog-Beiträge, sondern auch das Planen der weiteren Reise, Visa-Anträge, Flugbuchungen etc. geht damit um ein Vielfaches komfortabler von der Hand. Außerdem wird man auf einer längeren Reise unweigerlich zur Leseratte. Möchte man sich nicht mit Büchern abschleppen, ist ein Kindle-eReader Gold wert.

In jeder Hinsicht unverzichtbar ist eine gute Kamera, um die unzähligen unbeschreiblichen Momente festzuhalten. Da für eine Spiegelreflexkamera mit zahlreichen Objekten schlicht der Platz fehlt, habe ich mich für die Canon G7 X entschieden, die sehr gut mit den großen Schwergewichten mithalten kann.

Kurz und knapp – Technische Gadgets:

 

Dokumente

Neben dem Reisepass gibt es noch allerhand anderer Dokumente, die bei einer Weltreise benötigt werden. Ein Studentenausweis ermöglicht oftmals Ermäßigungen, der internationale Führerschein wird zur Buchung von Mietwagen benötigt und der internationale Impfpass zur Einreise in bestimmten Ländern verlangt – z.B. Costa Rica (Nachweis Gelbfieberimpfung). Eine Auflistung welche Impfungen du für eine Weltreise benötigst, gibt es hier!

Kurz und knapp – Dokumente:

  • Reisepass
  • Führerschein
  • Internationaler Führerschein
  • Internationaler Impfpass
  • Versicherungspolizze (siehe hier …)
  • Internationaler Studentenausweis
  • 2 x Kreditkarte (VISA & MasterCard)
  • Extra Passbilder (für Visa)
  • 100 Euro & 100 US-Dollar in bar (für Notfälle)

 

Sonstiges

Abschließend noch sonstige Gegenstände, die nicht in die oberen Kategorien passen, aber trotzdem nicht auf einer Reise um die Welt fehlen dürfen. Als Kaffeeliebhaber zählt für mich hierzu z.B. meine Bialetti (Espressokocher).

Damit entgeht man in vielen Ländern nicht nur dem ekelhaften Instant-Kaffee, sondern spart auch massenhaft Geld. Denn falls man dann doch einmal ein nettes Café in Südamerika oder Südost-Asien ausmacht, so werden dort mit hoher Wahrscheinlichkeit europäische Preise verlangt. Bei lediglich zwei Kaffees pro Tag überschreitet man so zu zweit auf einer mehrmonatigen Weltreise relativ schnell die Eintausend-Euro-Marke.

Kurz und knapp – Sonstiges:

 

Was vergessen?

Hast du selbst bereits eine längere Reise hinter dir? Oder bist du eventuell sogar gerade auf einer Reise um die Welt unterwegs und der Meinung, ich habe etwas Unverzichtbares vergessen?  Dann freue ich mich auf deinen Kommentar!